FELSGEBURT

Matera | Rom | Wien


»Sasso Uomo« (Detail), 120 x 90 cm, Acryl auf Leinwand

Adventkalender



Die Ausstellung »FELSGEBURT« ist noch bis 20. Dezember 2019  in Wien zu sehen:

 

ITALIENISCHES KULTURINSTITUT
Ungargasse 43, 1030 Wien

 21.November bis 20. Dezember 2019

Montag bis Donnerstag, 9-13 und 14-16 Uhr sowie Freitag 9-13 Uhr

Auch dieses Jahr gibt es in den vier Dezemberwochen bis Weihnachten wieder täglich ein Fenster per Click zu öffnen um ein Bild zu entdecken: Anlässlich der Abschlussausstellung des Projekts »FELSGEBURT« steht der diesjährige Adventkalender ganz im Zeichen von MATERA als Europäischer Kulturhauptstadt 2019.

 

Zu sehen sind nicht nur Arbeiten des aktuellen Werkzyklus, der noch bis 20. Dezember im Italienischen Kulturinstitut in Wien besichtigt werden kann, sondern auch eine Vielzahl von vorbereitenden Skizzen und gedanklichen Notizen, sowie einige Zeichnungen, die es aufgrund der Fülle an Arbeiten nicht in die Endauswahl geschafft haben.

 

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine besinnliche Vorweihnachtszeit und viel Vergnügen mit dem diesjährigen Kalender!

 

Herzlichst, Florian

> Hier geht's zum Adventkalender!



projekt: FELSGEBURT


Ausstellungen

 

MATERA

Casa Cava
Via San Pietro Barisano, 47
75100 – Matera (IT)

www.casacava.it  

 20. Juli - 03. August 2019

La Lopa

Via Bruno Buozzi, 13
75100 – Matera (IT)
www.lalopa.com
04. August - 08. September 2019

ROM

Pilgerzentrum Rom

Via del Banco di S. Spirito 56
00186 - Roma (IT)

www.pilgerzentrum.net/ 

25. Oktober - 08. November 2019

 

WIEN

Italienisches Kulturinstitut Wien

Ungargasse 43
1030 Vienna (AUT)

www.iicvienna.esteri.it

21. November - 20. Dezember 2019

 

>  Informationen zu den einzelnen Ausstellungen

»Das Projekt  FELSGEBURT (italienisch: nascita dei sassi) setzt sich anlässlich der Ernennung Materas zur europäischen Kulturhauptstadt 2019 die Umsetzung eines künstlerischen Werkzyklus in Zeichnung und Malerei zum Ziel, der zum einen der besonderen Atmosphäre dieser seit 9000 Jahren durchgehend besiedelten und im Lauf der Zeit aus der felsigen Umgebung herausgewachsenen Stadt Rechnung trägt, und zum anderen die Sehnsucht des modernen Menschen nach einer Rückbesinnung zu seinen Ursprüngen zu einer zentralen Fragestellung erhebt.

 

Während meiner bisherigen Erkundungstouren in den antiken Ortsteilen Materas, den sog. Sassi, faszinierten mich vor allem die von Natur, Witterung und Zeit zurückeroberten Orte: Natürliche Höhlen, verlassene Kirchen, ruinöse Häuser und die labyrinthartig aus dem weichen Tuffstein geformten Straßen und Gassen bilden eine archaische Kulisse, vor der sowohl der „in den Fels hineingeborene“ Mensch als auch der ihn umgebende Stein einem ständigen Kreislauf des Entstehens, Werdens und Vergehens unterworfen scheint.

 

Die Veranschaulichung dieses existenziellen Spiels von Leben und Vergänglichkeit, mit dem einer stetigen Veränderung konfrontierten Menschen als dessen Hauptprotagonisten auf der Suche nach Ursprung, Ziel und Sinn, soll in weiterer Folge zu einem bestimmenden Thema meines künstlerischen Vorhabens werden, das von Juli  bis Dezember 2019  in Matera, Rom und Wien zur Ausstellung gelangt«

[Florian Köhler, Juni 2019]

>  mehr über das Projekt »FELSGEBURT« .... 



ausstellungen & projekte: 2015-2018